Einführung in die Naturtherapie

-

 

E i n f ü h r u n g  i n  d i e  N a t u r t h e r a p i e

Theorie und Praxis des erlebensorientierten therapeutischen Arbeitens

in und mit der Natur

 
 

Dieser Kurs ist eine Einführung in die psychologische Naturtherapie, wie sie seit über 20 Jahren an unserer Therapieschule gelehrt wird. Die Naturtherapie ist eine spezielle Therapieform aus dem existenziell-humanistischen Bereich der Psychotherapie, die den Erlebensbereich Natur für therapeutische Zwecke einsetzt.

Auf eine therapeutische Weise in der Natur zu sein heisst, „die Fesseln abzuwerfen und der Natur gestatten, uns zu berühren“ (C.G.Jung). Die Natur-draußen wird erst dann zur befreienden, zur ‚freien Natur’ für uns, wenn wir uns selbst herausgelöst haben aus dem Raum des alltäglichen Funktionierens, wird erst dann zu einem heilsamen Resonanzraum, wenn wir offen und empfänglich sind für sie: Erst wenn sie uns zu berühren vermag, kann sie auch persönlich bedeutungsvoll für uns werden.

Therapeutisches In-der-Natur-Sein ist immer ein sinnenhaft-leibliches In-der-Natursein. Dabei kann der überzivilisierte und denaturierte Mensch unserer Zeit sich selbst auch wieder als Natur, d.h. als einen natürlichen Lebensprozess erleben. Er kann so eine Existenzweise wiedergewinnen, in der er nicht alles selbst machen und beherrschen muss, in der er sich getragen und bewegt fühlen kann.

Hier setzt die Naturtherapie an. Sie ermöglicht den Menschen sowohl in unseren Gruppen wie in der Einzelbegleitung eine Berührung mit der Natur sowohl von außen wie von innen. Dabei können sie sich wieder vitalisieren und erden, sich in der tragenden Schicht des Lebensprozesses verwurzeln, dessen Dynamik auch steckengebliebene Entwicklungs- und Selbstheilungsprozesse wieder in Gang bringt.

Die Naturtherapie ist eine spezielle, salutogen ausgerichtete, entwicklungs- und beziehungsorientierte Therapieform für Selbsterfahrung und Selbsterweiterung, für Entwicklung und persönliches Wachstum, für Resilienz (Widerstandsfähigkeit), Gesundung und Heilung. Sie kann sowohl bei Kindern (Spielraum Natur) wie bei Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt werden, in Gruppen wie in der Einzelarbeit. Sie ist tiefenpsychologisch fundiert und steht in dem umfassenderen Bezugsrahmen eines existenziell-humanistischen Therapieansatzes.

 

Dieser Einführungskurs gibt einen Einblick in den theoretischen Hintergrund und die Praxis der Naturtherapie. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten anhand von praktischen Übungen einen unmittelbaren ersten Eindruck. Ergänzend stellen wir in Kurzreferaten und im Gespräch verschiedene Arbeitsweisen der Naturtherapie vor, insbesondere:

- die naturtherapeutischen Übungspraxen (Natur als Übung),

- die naturtherapeutische Ritualarbeit  (Natur und Ritual)

- das freie In-der-Natursein in den verschiedenen Formen (Spielraum Natur, Streifzüge)

 

 

Termin  2017:

Fr.,  20.10., 9.30 Uhr  –  So.,  22.10., 13.00 Uhr

 

 

Ort: Bildungshof Preißinger, D-87782 Oberegg, Obere Hauptstr. 55, Tel: 08269 – 1047  (Unterkunft und Verpflegung bitte direkt bei Frau Preißinger buchen, marlene.preissinger@web.de)

Teilnahmegebühr: 210,- €


Leitung:
Christine Lallinger (Naturtherapeutin; Heilpraktikerin für Psychotherapie) und Rita Arzberger-Schmidtner (Naturtherapeutin; Gestaltpädagogin)  


Anmeldung:
Schule für Naturtherapie, Postfach 1620, 86819 Bad Wörishofen, info@schule-fuer-naturtherapie.de

Zurück

Anmeldeformular zum Download

application/pdf Anmeldeformular als PDF-Datei (50,5 KiB)